Das Insektenhotel

Eine Geschichte über die Natur und die besten Pommes der WeltHet Insectenhotel flyer NL voorkant

Theater, Tanz & Maskenspiel in und über unseren Gemüsegarten

für Kinder ab 3 Jahre  &  ihren Eltern und Begleitern

Kurzfilm zum Stück: Klick HIER

 

NEU 2018: Für Vorstellungen in Hamburger Kitas ist finanzielle Förderung durch die BASFI (Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration) der Stadt Hamburg möglich!

Interessierte Kitas können sich dazu direkt an Mimekry wenden: Kontakt

 

DIE GESCHICHTE

Lisa ist oft bei Opa im Gemüsegarten.

Da gibt es ja so viel zu entdecken. Am liebsten mag Lisa all die kleinen Tierchen, die dort herumkrabbeln und umherschwirren. Die Ameisen, die Würmer, die Käfer und die Bienen. Stundenlang kann sie die beobachten und deshalb auch so gut nachmachen. Guck mal!

Lisa nimmt Dich mit in die Welt der Insekten. Und Opa erzählt, warum auch er sich über all die Tierchen in seinem Garten so freut. Übrigens hat Lisa von Opa ihr eigenes kleines Beet im Garten bekommen. Dort pflanzt sie Kartoffeln an. Möchtest Du wissen warum? Dann komm mit zum Insektenhotel!

  Loes 2                     

‘Das Insektenhotel’ verbindet auf besondere Art Theater und Naturpädagogik. Kinder lernen etwas über den Nutzen von Insekten und die Produktion unserer Nahrung. Dies wird mit einer fantasievollen Geschichte und durch sinnliche Wahrnehmung vermittelt.

Das Stück ist lehrreich, aber nicht schulmeisterhaft. Es fördert die Entwicklung von Kompetenzen im Sinne der ‘Bildung für nachhaltige Entwicklung’ (BNE)

Dauer: 45 Minuten

Spielorte: Am liebsten (Gemüse-) Gärten, aber auch Kitas, Schulen, Turnhallen und kleine Theater.

Anschließend an die Vorstellung findet mit allen Kindern im Publikum ein Nachgespräch und ein 10-minütiger Theater- und Bewegungsworkshop statt.

Spielplan

Mehr Fotos

Opa

Opa

Stimmen zum Insektenhotel                  Dipl.Sozialpädagogin der Schule Appelhoff:

Alle Sinne werden angesprochen: Sehen, Hören, Fühlen, selber Bewegen.
Mit einfachen Mitteln wird viel erzählt – ganz ohne Reizüberflutung. Die Kinder sind aufnahmebereit. Teils schwierige Inhalte werden so verständlich vermittelt.
Das Stück handelt vor allem auch von der Verbindung zur Natur und es regt zum Nachspielen an.

Empfehlenswert gerade auch für Kinder mit Migrationshintergrund!

 

Idee, Konzept & Spiel:      Sonja Ewald

Bühnenbild & Requisite, Dramaturgieassistenz: Wim Schermer

Musik: Klive, Kira Kira

Naturpädagogische Beratung: Annemieke Westerink, Daniel Opbroek

Flyer & Website: Raymond van Ophoven / Noor Knaan

Fotos: Sönke Stender

Text: Sigrid Merx

Film: Gonny Jungst

Marienkäfer

Marienkäfer

Dank geht an:

BuurtLAB & Moestuinman in Rotterdam, Judika Lessmann, Penina Schupper, Linda van Dijk, Saskia Muller, Bas van Tongeren, Christine de Vos, Kathrin Milan. Und an die ‘Summer Theatreschool for children at risk’ in Shiroka Luka, Bulgarien